Reiseziele in Japan

Hier finden Sie eine Übersicht der wichtigsten Orte und deren Sehenswürdigkeit in Japan. Die Liste wurde spontan zusammengestellt. Selbstverständlich haben wir noch viele weitere Orte in Japan besucht. Wir können Ihnen alle erwähnten Orte als Teil einer individuellen Japan-Rundreise anbieten.

Tokyo ‭(‬東京‭)‬

Verkehr in Shinjuku, Tokio

Tokyo ‭(‬東京‭)‬, die Hauptstadt des Landes und die umliegenden Bezirke haben 25 Millionen Einwohner. Tokyo ist die grösste Stadt in Japan und wichtigstes Zentrum von Politik, Wirtschaft und Verkehr. Tokyo ist reich an kulturellen Angeboten, ein Shopping-Paradies und lässt in Sachen kulinarischem Angebot und Nachtleben keine Wünsche offen. 

Kyōto ‭(‬京都‭)‬

Inari-Fushimi Tempel bei Kyoto

Die Stadt Kyōto ‭(‬京都‭)‬ war über 1000 Jahre lang die Hauptstadt Japans. Kyoto gilt als schönste Stadt Japans. In der modernen Stadt gibt es eine grosse Anzahl von Tempeln und Parks zu entdecken. Jedes Stadtviertel hat seinen eigenen Reiz. Das Angebot an Besichtigungen ist besonders gross hier.

Osaka ‭(‬大阪‭)‬

Stadt Osaka mit Abendstimmung

Osaka ‭(‬大阪‭)‬ ist die Metropole der Region Kansai. Die Stadt hat 2,6 Millionen Einwohner und ist eines der wichtigsten Wirtschaftszentren Japans. Touristisch gesehen kann Osaka nicht mit anderen Orten in Japan mithalten. Liebhaber von Grossstädten kommen hier trotzdem auf ihre Kosten. Die Einwohner von Osaka sind übrigens für Ihren Humor bekannt und wissen, wie man feiert und richtig isst. Zumindest auf einer zweiten Japan-Reise sollte Osaka daher nicht fehlen.

Kanazawa ‭(‬金沢‭)‬

Kenroku-en Garten in Kanazawa

Kanazawa ‭(‬金沢‭)‬ - Der Kenrokuen, der zu den drei perfekten Gärten Japans gezählt wird, zieht unzählige Besucher an. Die Burg von Kanazawa und das Samurai-Viertel, wo bis heute ehemalige Samurai-Villen erhalten sind, geben der Stadt ihren speziellen Charme. Die verschiedenen Tee-Vierten gehören ebenso zum Höhepunkt.

Takayama ‭(‬高山‭)

Rikscha in Takayama, Japan

Die Stadt Takayama ‭(‬高山‭) liegt in der Hida Region. Zahlreiche Gebäude aus der Edo-Zeit mit schönen kleinen Geschäften und Läden warten darauf entdeckt zu werden. Ausflüge in der Gegend lohnen sich, so sollte ein Besuch im Hida-Takayama Museumsdorf auf keinen Fall fehlen. Shirakawago und Gokayama sind sehenswerte Ausflugsziele ab Takayama.

Fuji-Hakone-Nationalpark

Hakone

Der Fuji-Hakone-Nationalpark erstreckt sich über verschiedene Präfekturen.

Matsushima (松島)

Kalksteininseln in Matsushima

Matsushima (松島) ist bekannt für die vielen kleinen Felsen in der Bucht welche in der japanischen Philosophie und Kunst als landschaftliche Höhepunkte dargestellt werden. Eine Bootsfahrt um die verschiedenen kleinen Inseln sowie verschiedene Tempel gehören zu einem Besuch hier. Matsushima ist direkt und in ca. 30 Minuten von Sendai erreichbar.

Marugame ‭(‬丸亀‭)‬

Marugame Schloss

Die kleine Stadt Marugame ‭(‬丸亀‭)‬ ist bekannt weil sie eines von nur 12 im Originalzustand erhaltenen hölzernen Burgtürmen in Japan besitzt. Bekannt ist die Stadt auch für die Uchiwa-Produktion, so kommen 90% aller in Japan hergestellten Fächer von hier.

Kotohira ‭(‬琴平‭)‬

Kotohira Tempel

Ein Höhepunkt auf Shikoku ist der grösste Shinto-Schrein-Komplex Kotohira ‭(‬琴平‭)‬ auf der Insel, dem Kompirasan. Die Tempelanlage ist grösszügig an eine Anhöhe gebaut. Ebenfalls sehenswert ist Kanamaruza, das älteste erhaltene Kabuki-Theater in Japan.

Iwakuni ‭(‬岩国‭)‬

Kintai Brücke in Iwakuni

Die kleine sehenswerte Stadt Iwakuni ‭(‬岩国‭) liegt am Nishiki-Fluss. Sie ist bekannt für den Kikkō-Park, die Kintai-Brücke und das kleine Schloss nördlich der Stadt, welches eine schöne Aussicht bietet.

Miyajima ‭(‬宮島‭)

Toori auf Miyajima

Die Insel Miyajima ‭(‬宮島‭)‬ ist einer der Höhepunkte in der Region. Sie gehört zu den Nihon sankei ‭(‬日本三景), den drei schönsten Landschaften Japans. Am besten als Tagesausflug ab Hiroshima oder sogar mit einer oder zwei Übernachtungen in einem lokalen Ryokan.

Amanohashidate ‭(‬天橋立‭)‬

Amanohashidate mit Kirschblüten

Die „Himmelsbrücke“ Amanohashidate ‭(‬天橋立‭) ist eine 3.6 Kilometer lange Sandbank. Amanohashidate gehört zu den drei schönsten Landschaften Japans (Nihon sankei), welche die japanische Malerei und Poesie geprägt haben. Von einer nahegelegenen Seilbahn in der Nähe von Miyazu lässt sich ein schöner Ausblick  über den Touristenanziehungspunkt geniessen.

Yudanaka (湯田中)

Schneeaffen in Yudanaka

Yudanaka (湯田中) und die Schneeaffen - Das Yudanaka und Shibu Onsen sind einfach per Bahn zu erreichen. Unweit von den verschiedenen Onsen-Häusern findet man den Jigokudani Monkey Park. In der Anlage leben eine grosse Anzahl von Japanmakmaken (Schneeaffen). Ein Besuch lohnt sich besonders in Winter, wenn die Affen im warmen Quellwasser baden.

Nagano (長野)

Nagano Bahnhof

Nagano (長野) ist einer der populärsten Wintersportorte in Japan und Austragungsort der Olympischen Spiele von 1998. Neben zahlreichen Aktivitäten im Winter lässt sich die Gegend um die Stadt auch im Sommer durch Wanderungen entdecken.

Takaosan (高尾山)

Aussicht auf dem Takao-san

Takaosan (高尾山) - Der 599 Meter hohe Hausberg von Hachioji liegt westlich von Tokyo. Der Takao-Berg ist einfach per Bahn erreichbar und ist ein beliebtes Wanderausflugsziel.

Yamadera (山寺)

Yamadera Tempel

Der buddhistische Tempel Ryūshaku-ji wird auch Yamadera (山寺) genannt und liegt zwischen Sendai und Yamagata. Bekannt ist der vom hohen Priester Ennin 860 n. Chr. gegründete buddhistische Bergtempel für die Berglandschaft mit den bizarren Felsen und den verstreuten Tempeln.

Sendai (仙台)

Zuihoden Mausoleum in Sendai

Sendai (仙台) ist die grösste Stadt in Tōhoku und das Wirtschaftszentrum der Region. Neben den verschiedenen Tempeln, einem Schloss und Parks eignet sich die Stadt auch als Ausgangspunkt für Reisen nach Yamadera oder Matsushima. Der bekannteste Tempel ist der Zuihōden, welcher auch das gleichnamige Mausoleum beheimatet.

Otaru (小樽)

Kanal in Otaru

Die kleine Stadt Otaru (小樽) westlich von Sapporo war früher eine wichtige Handelsstadt. Ehemalige Warenhäuser und Banken wurden zu Museen, Restaurants oder sogar Hotels umfunktioniert.

Himeji ‭(‬姫路‭)

Himeji Schloss

Die kleine Stadt Himeji ‭(‬姫路‭) wird hauptsächlich wegen dem Himeji-Schloss (Himeji-jō) besucht. Diese gehört zu den nationalen Kulturschätzen Japans und wurde 1993 von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt. Himeji liegt an der San‘yō-Shinkansen Linie.

Kushiro (釧路)

Kraniche im Kushiro-Sumpfgebiet

Die Stadt Kushiro (釧路) im Osten Hokkaidōs liegt unweit des Kushiro-shitsugen National Park. Der National Park ist äusserst sehenswert und bekannt für die Mandschurenkranich Kolonie.

Abashiri (網走)

Aurora Ice Breaker

Bekannt ist Abashiri (網走) vor allem wegen des Gefängnisses aus der Meiji-Zeit, in welchem politische Gefangene inhaftiert waren. In der Region fällt im Winter viel Schnee und es werden Eisbrecherfahrten im gefrorenen Meer angeboten.

Niseko (ニセコ)

Wintersport in Niseko

Niseko (ニセコ) ist einer der bekanntesten Wintersportorte in Japan. Das weitläufige Skigebiet ist gut erschlossen und der Schnee ist ausgezeichnet. Auch im Sommer eine schöne Destination zum Wandern. Kombinationen sind äusserst gut mit Otaru machbar.

Sapporo (札幌)

Ice Festival in Sapporo

Die Grossstadt Sapporo (札幌) hat fast 2 Millionen Einwohner und ist die grösste Stadt auf Hokkaidō. Sie ist das wirtschaftliche Zentrum der Insel. Das Sapporo Snow Festival, welches jeweils im Februar stattfindet, zieht alleine schon über 2 Millionen Besucher an. Sapporo ist der Ausgangspunkt für Besichtigungen und Reisen auf Hokkaidō.

Narita (成田)

Narita-san bei Narita

Narita (成田) liegt östlich von Tokyo, in der Präfektur Chiba. Die Stadt ist bekannt für den "New Tokyo Narita International Airport" welcher lange als internationales Drehkreuz von Japan gegolten hat. Zwischenzeitlich gibt es auch viele Flüge an den Tokyo-Haneda. Der Narita-san Tempel ist äusserst sehenswert.

Nagasaki ‭(‬長崎‭)

japan nagasaki 39992

Nagasaki ‭(‬長崎‭)‬ ist eine wunderschöne Hafenstadt. Geschichtlich, kulturell und kulinarisch wird hier viel geboten. Die Stadt sollte auf keiner Kyūshū Reise fehlen. Am einfachsten ist Nagasaki per Bahn aus Fukuoka erreichbar. Kombinationen sind auch mit Unzen und Kumamoto möglich.

Kumamoto ‭(‬熊本‭)

Kumamoto Schloss

Kumamoto ‭(‬熊本‭)‬ - Neben dem Schloss von Kumamoto ist auch der Suizenji-Park äusserst sehenswert.

Mt. Aso (‬阿蘇山‭)‬

Mit dem Auto auf dem Aso Berg

Der Aso-san (‬阿蘇山‭)‬ mit seinem Vulkankrater liegt im zentralen Gebiet der Insel Kyūshū und ist am besten von Fukuoka oder Kumamoto erreichbar. Die Gegend ist sehr idyllisch und die Aussicht auf die umliegende Landschaft ist wunderschön.

Okayama ‭(‬岡山‭)‬

Schwarzes Schloss von Okayama

Die Stadt Okayama ‭(‬岡山‭)‬ ist ein optimaler Ausgangspunkt für die Region. Das schwarze Schloss und der Korakuen, einer der schönsten japanischen Gärten, ziehen regelmässig Besucher an. Das nahegelegene Kurashiki, die Kunstinsel Naoshima oder die viertgrösste Insel Japans, Shikoku, sind ideal von hier erreichbar.

Fukuoka ‭(‬福岡‭)

japan fukuoka 03922

Fukuoka ‭(‬福岡‭)‬ ist die grösste Stadt auf Kyūshū und der optimale Ausgangspunkt für Reisen in der Region. Die Stadt hat neben zahlreichen Parks, Tempeln und Schreinen auch kulinarisch einiges zu bieten.

Hiroshima ‭(‬広島‭)‬

Peace Park in Hiroshima

Hiroshima ‭(‬広島‭)‬ - Von der traurigen Vergangenheit ist hier nicht viel geblieben. Der Peace Memorial Park und das Hiroshima Peace Memorial Museum sind eindrückliche Zeugen der Zeit. Das Schloss von Hiroshima ist ebenfalls sehenswert.

Kobe ‭(‬神戸‭)‬

Hafen in Kobe

Kobe ‭(‬神戸‭)‬ ist eine der wichtigsten Hafenstädte im Land und durchaus einen Tagesausflug ab Osaka oder Kyoto wert. Nicht nur das Kobe Beef ist ein Grund, die Stadt zu besuchen.

Tottori ‭(‬鳥取‭)‬

Sanddünen in Tottori

Tottori ‭(‬鳥取‭)‬ liegt in der Chugoku-Region. Neben den schönen Küstenstrassen und Stränden gehören die Sanddünen östlich der Stadt zu den grossen Anziehungspunkten in der Gegend.

Kōya-san (‬高野山‭)

Tempelanlage auf dem Koya-san

Kōya-san (‬高野山‭) ist der Name der Berggruppe und Hochebene südlich von Osaka. Diese liegt ungefähr 800 Meter über Meer. Koya-san ist zugleich der Beiname für den dort liegenden Kongōbu-Tempel.

Nara ‭(‬奈良‭)

Tōdai-ji Tempel in Nara

Nara ‭(‬奈良‭)‬ ist eine ehemalige Hauptstadt Japans. Die meisten Tempel und Schreine liegen im oder um den Nara-Park. Der absolute Höhepunkt ist der Todai-ji, das weltweit grösste Gebäude aus Holz, welches den Daibutsu, die grösste Buddha Statue Japans, beherbergt. Am besten Erreicht man Nara aus Kyoto oder Osaka.

Nagoya ‭(‬名古屋‭)‬

Bei Schloss von Nagoya

Die Stadt Nagoya ‭(‬名古屋‭) ist viertgrösstes Industriezentrum Japans. Die Präfektur Aichi ist für die Fahrzeug- und den Werkzeugmaschinenbau bekannt. Touristisch bietet sich Nagoya als Ausgangspunkt für die „Alpenregion“. Ab hier sind Takayama, Shirakwago und Gokuyama aber auch as Kiso-Tal und Matsumoto einfach zu erreichen. Weiterer Ausgangspunkt ist Nagoya auch für Besuche von Ise und der Umgebung.

Nikkō ‭(‬日光‭)

Nikko im Winter

Nikkō ‭(‬日光‭)‬ ist ein beliebtes Ausflugsziel, da sich hier viele historische Gebäude und Denkmäler befinden. Neben dem Mausoleum des ersten Shōgun Tokugawa Ieyasu (Nikkō Tōshōgū) zählen auch der Nikkō Futarasan-Schrein, ein Shintō-Schrein aus dem Jahr 767 zu den Höhepunkten. Beide Gebäude wurden wie der Rinnō-ji zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Die Anreise ab Tokyo per Bahn dauert ca. 90 Minuten.

Kamakura ‭(‬鎌倉‭)

Tempel in Kamakura

Kamakura ‭(‬鎌倉‭) liegt an der Sagami-Bucht, 50 Kilometer südlich von Tokyo. Die Stadt war von 1185 bis 1333 Regierungssitz Japans. Hauptanziehungspunkte sind die zahlreichen gut erhaltenen Tempel und Schreine aus jener Epoche. Der Strand Kamakuras zieht im Sommer ebenfalls Besucher an.

Yokohama ‭(‬横浜‭)

Hafen von Yokohama

Die Stadt Yokohama ‭(‬横浜‭) liegt südlich von Tokyo und gehört zum Ballungsgebiet der Hauptstadt. Yokohama ist die zweitgrösste Stadt Japans und eine bedeutende Industrie- und Handelsstadt. Vom 296 Meter hohen Landmark Tower kann man eine gute Aussicht über die Stadt und die Tokyo Bay geniessen. Ebenfalls sehenswert ist die China-Town, der Yamashita-Park sowie das Minato Mirai 21-Gelände am Hafen.

Okinawa-Inseln (沖縄諸島)

japan okinawa 31333

Die Okinawa-Inseln (沖縄諸島) mit der gleichnamigen Hauptinsel sind der wichtigste Verkehrsknotenpunkt in der Region. Die Hauptinsel ist Wirtschaftszentrum und bietet die beste touristische Infrastruktur. Neben einem grossen Unterhaltungsangebot gibt es eine Vielzahl an Hotels und schönen Stränden an verschiedenen Orten auf der Insel. Die kleineren Inseln sind von der Infrastruktur etwas weniger entwickelt, aber umso sehenswerter.

Okinawa-Hontō (沖縄本島)

Shuri Schloss auf Okinawa

Okinawa-Hontō (沖縄本島) ist die Hauptinsel der Okinawa-Inseln. Die Stadt Naha liegt hier. Ein Besuch auf der Hauptinsel lohnt sich auf alle Fälle, die schönsten Strände gibt es aber auf den umliegenden Inseln.

Naha (那覇)

Shuri Schloss auf Okinawa

Naha (那覇) ist die Hauptstadt der Präfektur Okinawa. Hier liegen der grösste Flughafen in der Region und das wirtschaftliche Zentrum. 

Iriomote (西表島)

Nakama Fluss mit den Mangroven, Iriomote

Neben Okinawa die grösste aller Ryūkyū-Inseln. Iriomote ist gebirgig, von Wäldern bewachsen und durch viele Wasserfälle geprägt. Naturabenteuer ziehen viele Besucher an. Eine Bootsfahrt durch einen der Mangrovenwälder oder ein Besuch auf der kleinen Yubu-Insel sind ein tolles Erlebnis. Es gibt hier keinen Flughafen, die Anreise erfolgt am besten per Schiff ab Ishigaki.

Taketomi (竹富島)

Ochsenwagen auf Taketomi

Die kleine flache Insel Taketomi (竹富島) liegt unweit von Ishigaki. Sie ist bekannt für schöne Strände. Eine spezielle Eigenschaft ist der „Sternensand“ aus Sandkörnern in Sternform, welche durch Überbleibsel von Kleinstmeerestieren entstehen. Die kleinen Dörfer mit ihren markanten Steinmauern lassen sich gut per Fahrrad entdecken.

Miyako-Insel (宮古島)

Meer zwischen der Ikema- und Miyako-Insel

Schöne Sandstrände ziehen in der Hauptsaison Touristen auf die Miyako-Insel (宮古島). Kleine Bäche fliessen durch die Insel. Die Ostküste ist von Steilklippen geprägt, während die Westküste flach ist. Die Insel ist einfach per Mietwagen zu entdecken.

Ishigaki (石垣島)

Kabira-Bucht auf Ishigaki

Die Insel Ishigaki (石垣島) zählt zu den schönsten in der Gegend. Die Stände und Korallenriffe sind einmalig. Besonders sehenswert sind die Kabira-Bucht, die Tamatori-Landzunge und das Yaeyama-Museum, Japans südlichstes Museum.

 

 

 

 

Schön dass Sie hier sind. Wir würden uns freuen, wenn wir für Sie Ihre Reise nach Japan oder an andere Ziele in Asien zusammenstellen dürften.

 

 

 

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.