Situation in Thailand um Covid-19 und das zukünftige Reisen im Land des Lächelns

Leere Strände auf Koh Samui

Thailand ist das beliebteste Reiseland für Schweizer in Asien. Mit einer kurzen und einfach dargestellten Übersicht möchten wir Ihnen einen Überblick verschaffen, wie die Covid-19 Situation in Thailand zur Zeit ist und mit was man bei allfälligen Reisen in Zukunft rechnen muss.

Was ist seit dem Ausbruch von Covid-19 passiert und wie hat Thailand reagiert?

Am 13. Januar 2020 ist in Thailand der erste Fall ausserhalb von China registriert worden. Effektive Massnahmen und die Schliessung der Grenzen für Einreisen aus dem Ausland (für Thais und Ausländer) wurden erst gegen Mitte März eingeleitet. Wie in der Schweiz wurden Restaurants und Geschäfte geschlossen. Das Leben wurde aber noch viel weitgehenden eingeschränkt. Neben einer nächtlichen Ausgangssperre wurden auch Nationalparks und die Mehrheit der Strände geschlossen. Einzelne Provinzen haben innerhalb vom Land ebenfalls Einreisesperren verhängt oder verlangten eine 14-tägige Selbstquarantäne.  

Gemäss offiziellen Angaben gab es zwischen Mitte Januar bis Mitte Juni etwas mehr als 3’000 Fälle. Am 14. Juni gab es in den letzten 20 Tagen keinen einzigen lokal übertragenen Fall. Die einzigen registrieren Fälle sind auf die wenigen Einreisen zurück zu führen. Alle Repatriierungen welche in Thailand einreisen müssen eine 14-tägige Quarantäne durchgehen.

Hinweis zur Schliessung des Strandes aufgrund von Covid-19Anweiszung zur Schliessung der Strände in der Provinz Surat Thani (zwischenzeitlich sind die Strände wieder uneingeschränkt zugänglich).

Was für Folgen sind eingetreten?

Die Einreisesperre für ausländische Gäste hat in Thailand die Wirtschaft und insbesondere die Tourismusindustrie hart getroffen. Die meisten Hotels haien Ihre Betriebe geschlossen. Da Reisende ausbleiben haben auch die meisten Restaurants und Betriebe an touristischen Orten ihren Betrieb eingestellt. 

Leerer Maenam Strand auf Koh SamuiLeere Strände wie z.B. hier der Maenam-Strand auf Koh Samui.

Wie ist die Situation in Thailand zur Zeit?

Seit Ende Mai wurden Lockerungen eingeleitet. Restaurants, Hotels  und viele weitere Geschäfte durften nach und nach wieder öffnen.  Ab dem 15. Juni wird die nächtliche Ausgangssperre aufgehoben und per Ende Monat endet der Ausnahmezustand. Im Juli öffnet die Mehrheit der Nationalparks wieder und alle Flughäfen sind wieder für Inlandflüge geöffnet. 

Besonders Hua Hin und Pattaya sind beliebte Ausflugsziele für Thailänder weil diese einfach aus der Hauptstadt Bangkok erreicht werden können. Die wenigen Hotels, welche Ihre Tore wieder geöffnet haben verzeichnen besonders am Wochenende hohe Auslastungen. 

An anderen Orten in Thailand welche stark vom ausländischen Tourismus abhängig sind sieht die Lage düsterer aus. Letzte Woche haben wir uns auf Koh Samui ein Bild vor Ort gemacht. Die Fähre verkehrt wieder regelmässig und es gibt drei bis vier tägliche Flüge ab Bangkok. Die Mehrheit der grösseren Hotels hat jedoch geschlossen und Geschäfte und Restaurants sind leer. Mit Ausnahme von Lamai, Bophut und Maenam war nicht viel los. Aber auch dort waren die Strände menschenleer. An anderen Orten wie Phuket und Krabi soll die Situation ähnlich sein.

Folgende Punkte sollten bei einem Aufenthalt in Thailand beachtet werden:

Maskenpflicht

Vielerorts gilt ist es obligatorisch dass Schutzmasken getragen werden. Das gilt besonders für öffentliche Orte wo mit vielen Menschen zu rechnen ist. In abgelegeneren Gebieten und auf kleinen Inseln wird das manchmal etwas lockerer gehandhabt. In Bangkok hingegen geht ohne Maske überhaupt nichts. 

Persönliche Daten und Gesundheitsformulare

Die Regierung hat eine Internetseite eingerichtet, wo sich Besucher von Geschäften, Restaurants und öffentlichen Einrichtungen ein- und auschecken können. Die Thai Chana-Website ist zwischenzeitlich auch auf Englisch. Es kann aber alternativ einfach der Name und eine Kontakttelefonnummer angegeben werden. Verschiedene Provinzen verlangen bei der Einreise das Ausfüllen von einem Gesundheitsformular oder von Fragebogen, diese sind teilweise elektronisch online problemlos zu erledigen. Am Flughafen wird am Check-in teilweise noch darauf hingewiesen, dass man diese Formulare ausfüllen muss, das wird jedoch zwischenzeitlich meist nicht mehr kontrolliert.

QR Code Scan Covid-19QR Scan zum Ausfüllen des Fragebogens für die "Einreise" auf Koh Samui.

Social Distancing in the BTS in BangkokSocial Distancing in the BTS in Bangkok. (Zwischenzeitlich seit 1. Juli wieder aufgehoben)

IMG 7584Alkohol-Gel zur Reinigung der Hände.

Messen der Körpertemperatur in BangkokMessung der Körpertemperatur beim Eintritt in den Government Complex in Chaeng Wattana, Bangkok. Wie hier wird auch beim Eingang von Shopping Center, Restaurants und Geschäften die Temperatur gemessen. Wer über 37.5c Celcius hat wird weggewiesen.

Wann kann ich wieder nach Thailand reisen und auf was muss ich achten?

Stand heute (26. Juni 2020) sind Einreisen nur für Thailänder und Ausländer mit Arbeitsbewilligungen möglich. Seit Juli bestehen auch Möglichkeiten für Ausländer, welche mit thailändischen Staatsbürgern verheiratet sind, wieder im Land einreisen zu können. Ab Juli soll die Einreise für medizinische Touristen (Aufenthalt nur im Spital) sowie Elite Visa Holders möglich sein. Achtung: Alle Einreisen sind nur mit Autorisation einer thailändischen Botschaft oder eines Konsulates möglich. Wir hoffen aber, dass sich die Situation für Touristen in baldiger Zukunft ändern wird.

Die Regierung ist zur Zeit in Abklärung um sogenannte „Travel Bubbles“ einzurichten. So soll die Einreise zwischen Staaten welche die Covid-19 Situation gut unter Kontrolle haben erleichtert werden. Zur Zeit sind jedoch keine europäische Länder vorgesehen. Neben Japan und China sind auch Australien und Neuseeland ein Thema.

Persönliche Eindrücke

So schwierig die aktuelle Situation für Menschen in der Tourismusbranche auch sein mag, Reisen in naher Zukunft wird wohl noch frei von Massentourismus sein. Im Winter 2020/2021 wird der grosse Ansturm auf die kilometerlangen Strände wohl ausbleiben. Viele Hotels werden wohl besonders ausserhalb der Ferienzeit mit guten Preisleistungsangeboten um die Kundschaft werben. Die Natur hat sich in den letzten Monaten auch bestens erholt. Besonders die Flora und Fauna in den bis anhin geschlossenen Nationalparks konnte sich bestens erholen. Es gibt keinen besseren Zeitpunkt eine Reise nach Thailand zu planen und zu buchen als jetzt. Wir beraten Sie gerne über mögliche Reisevorschläge und Ideen.

Stand heute empfehlen wir eine Reiseplanung für Thailand realistischerweise ab Januar 2021. Es ist jederzeit möglich, dass die Einreise schon früher oder eben auch später möglich sein wird.

Ferienstimmung ist angesagt!

Die Unsicherheiten betreffend Covid-19 sind gross. Nicht nur in der Schweiz sondern auch in Thailand und allen anderen Ländern. Wir haben  gemerkt, dass auch die Thailänder möglichst schnell wieder zum Alltag zurück möchten. Obwohl die Einschränkungen im Alltag noch gross sind merkt man, dass es viele Menschen aus der Grosstadt an die Strände gezogen hat. Viele möchten einfach das Leben geniessen und wieder uneingeschränkt Reisen. Das Reiseerlebnis der Zukunft soll mindestens so viel Spass machen wie vorher. Vielleicht sollte man sich aber auch mal ein paar Minuten nehmen und nachdenken, Reisen ist ein Privileg welches man jeden Tag schätzen sollte. Am besten gleich hier in unserem Angebot an Thailand Rundreisen stöbern oder unsere grosse Auswahl an Hotels in Thailand entdecken.

Leerer Strand in ThailandNeue und noch schönere Reiseeindrücke warten auf Reisende in Thailand.

Gabriel Müller, go to asia, 25. Juli 2020 (Änderungen und Anmerkungen in grün ergänzt)